AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminare, Trainings, allgemeine Seminare, Mentorings und Beratungen von E´R´A´- Kommunikation & Management e.V., Verwaltung: Florain-Geyer-Str. 33, D-04463 Grosspösna/Leipzig, gelten die folgenden Teilnahmebedingungen.

1. Anmeldung/Buchung

Wir buchen Ihre Anmeldung in der Reihenfolge des Eingangs und senden Ihnen eine Eingangsbestätigung zu. Alternativ kann ein elektronisches Buchungsformular mit den entsprechend angebotenen Zahlungswegen genutzt werden. Eine verbindliche Anmeldebestätigung erfolgt gesondert.
Sobald feststeht, dass sich genügend Teilnehmer angemeldet haben und die Veranstaltung stattfindet, bekommen Sie die verbindliche Anmeldebestätigung nebst Rechnung über die Veranstaltungsgebühren zugeschickt.
Die Veranstaltungsgebühren sind nach Zugang der Rechnung, gem. Zahlungsziel, zur Zahlung fällig. Sollte bis zum Beginn der Veranstaltung keine (vollständige) Zahlung erfolgt sein, behalten wir uns vor, den Buchenden von der Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen.
Der Inhalt eines Seminars ergibt sich aus der Beschreibung im Seminarprogramm. ERA e.V. behält sich vor, dieses kurzfristig zu verändern und weiter zu entwickeln.
Es gelten die in der jeweiligen aktuellen Terminübersicht genannten Preise zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Preise beinhalten ggf. Schulungsunterlagen, nicht jedoch Speisen und Getränke (außer es ist in der Workshop/Seminarbeschreibung genannt) und nicht die Übernachtungskosten der Teilnehmer.
ERA e.V. behält sich vor, ein Seminar aus wichtigem Grund, wie z.B. Nichterreichung der für eine sinnvolle Durchführung eines Seminars erforderlichen Teilnehmerzahl, plötzliche Verhinderung oder Erkrankung des Referenten, abzusagen oder den Termin zu verschieben. Bei einer Absage oder bei einer aus der Terminänderung resultierenden Stornierung erstattet ERA die bezahlten Gebühren, weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.
Die ERA-Kommunikation & Management e.V. bietet für eine Jahresgebühr von 300 Euro eine Ermäßigung von 9,5% auf die reguläre Teilnahmegebühr unserer offenen Seminare an. Die Ermäßigung gilt für alle Mitarbeiter eines Unternehmens, welche die ERA-Vorteilskarte erwirbt. Die ERA-Vorteilskarte kann jeweils für ein Kalenderjahr erworben werden. Die Laufzeit verlängert sich jeweils um 12 Monate, sofern nicht 4 Wochen vor Ende des Kalenderjahres gekündigt wird. Nähere Informationen erhalten Sie unter der Telefon-Nr. 0342 97 98 98 81.

2. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EG BGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:
ERA-Kommunikation & Management e.V.
Verwaltung: Florian-Geyer-Str. 33, 04463 Grosspösna
E-Mail: info(at)era-wikra.de
Fax: + 49 (0)3222-373-5333

Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An
E´R´A´ - Kommunikation & Management e. V.
Verwaltungsbüro: Florian-Geyer-Strasse 33, D-04463 Grosspösna/Leipzig
Telefax: +49 (0)3222 373 5333
E-Mail: info@era-wikra.de



[hier ist der Name, die Anschrift und gegebenenfalls die Telefaxnummer und E-Mail-Adresse des Unternehmers durch den Unternehmer einzufügen]:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
_______________________________________________
_______________________________________________

Bestellt am ___________________ (*)/erhalten am _______________________(*)

Name des/der Verbraucher(s) ______________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s)
_________________________________
_________________________________
_________________________________

_________ _____________________________________________________
Datum Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

_____________________________________________________________________________________
(*) Unzutreffendes streichen

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben.
Warenlieferungen: Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der
zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Dienstleistungen: Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder
- eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder
- die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder
- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.

3. Stornierung-Umbuchung-Nichterscheinen

Stornierungen und Umbuchungen bedürfen der Schriftform. Für deren Zugang bei uns trägt der Stornierende/Umbuchende die Beweislast. Sie ist an folgende Anschrift zu richten:
ERA-Kommunikation & Management e.V., Verwaltung: Florian-Geyer-Str. 33, 04463 Grosspösna, E-Mail: info(at)era-wikra.de, Fax: + 49 (0)3222-373-5333
Eine Stornierung ist kostenlos möglich, wenn sie 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn bei uns eingegangen ist. Erfolgt die Stornierung bis 11 Tage vor Beginn der Veranstaltung, hat der Stornierende 50 % der Veranstaltungsgebühren zu entrichten.
Der Auftraggeber kann bis zum Seminarbeginn jederzeit einen Ersatzteilnehmer benennen.
Bei Stornierung innerhalb einer kürzeren Frist von 11 Tagen, ist die volle Veranstaltungsgebühr zu entrichten.
Eine Umbuchung ist kostenlos möglich, wenn sie 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn bei uns eingegangen ist. Bei einer Umbuchung auf einen anderen Termin berechnen wir bis 11 Tage vor Veranstaltungsbeginn eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 50,00. Bei späterer Umbuchung berechnen wir 10 % des Veranstaltungspreises, mindestens aber EUR 50,00. Es steht dem Buchenden frei, eine Ersatzperson wie o.g. zu benennen, um dadurch eine Stornierung oder Umbuchung abzuwenden.
Wird eine Umbuchung durchgeführt, so ist eine Stornierung oder weitere Umbuchung für die folgende Veranstaltung ausgeschlossen.
Erscheint der Buchende oder seine Ersatzperson nicht zu der Veranstaltung, so behält die ERA-Kommunikation & Management e.V. sich vor, auf die volle Veranstaltungsgebühr zu bestehen.

4. Allgemeine Regelungen
Nebenabreden zu diesem Vertrag sind nicht getroffen. Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Das gleiche gilt für den Verzicht auf die Schriftformerfordernis.

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen gültig. Die Vertragsparteien werden die ungültige Bestimmung durch eine andere, für beide Seiten angemessene, ersetzen.

5. Forderungsabtretung, Rechtübertragung
Keine der Parteien wird Rechte aus dem Vertrag ohne Zustimmung der anderen Vertragsparteien übertragen.

6. Datenschutz
Für sämtliche Informationen im Zusammenhang mit dem Umgang der Daten von Nutzern verweisen wir hin auf die gesonderte Datenschutzerklärung.

7. Geheimhaltungspflicht

ERA-Kommunikation & Management e.V. verpflichtet sich, sämtliche Teilnehmerdaten und im Rahmen des Seminars erlangten Informationen vertraulich zu behandeln. Die Geheimhaltungspflicht erstreckt sich auch über die Laufzeit dieses Vertrages hinaus. Sie besteht so lange, wie der Geheimhaltungsgegenstand nicht anderweitig bekannt wird.

8. Urheberrechtsschutz


ERA-Kommunikation & Management e.V. behält sich sämtliche Urheber- und Nutzungsrechte an Seminarunterlagen, Arbeitsergebnissen und der Veranstaltung selbst vor. Danach ist es dem Auftraggeber insbesondere nicht gestattet, die Seminarunterlagen zu kopieren oder sonst zu vervielfältigen, zu verbreiten oder sonst gewerblich zu nutzen oder ohne gesonderte entgeltpflichtige Abrede Ton- und Bildaufzeichnungen vom Seminar fertigen zu lassen und / oder zu verwenden.

8. Gerichtsstand/Anwendbares Recht

Ist der Buchende Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, einschließlich der Klagen aus Scheck und Wechsel, Leipzig. Dies gilt auch, wenn der Buchende zum Zeitpunkt des Vertragsabschluss seinen Wohn- und Geschäftssitz ins Ausland verlegt oder sein gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

Das Vertragsverhältnis unterliegt ausschließlich dem deutschen Recht.

E´R´A´-Kommunikation & Management e.V. verwendet Cookies mit dieser Website, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr erfahren